Algerie
Startseite  >  Details
Drucken  

04.11.2019 14:25 Kategorie: Wirtschaft

Pharmaindustrie: Antyhypertensivum Micardis wird in Algerien hergestellt

Das deutsche Pharmaunternehmen "Boehringer Ingelheim", eines der weltweit führenden Unternehmen in der Pharmaindustrie, gab am 6. Oktober 2019 den Beginn der  Herstellung des Antyhypertensivums Micardis in Algerien bekannt.

Von nun an stehen den Patienten in Algerien die besten deutschen medizinischen Innovationen im Bereich  Antyhypertensiva zur Verfügung, die  in Algerien hergestellte werden.

Die erste Herstellung dieses lokal hergestellten Arzneimittels ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen dem deutschen „Boehringer Ingelheim und dem algerischen „Biopharm“. Boehringer Ingelheim hat seine lokale Kapazität im Jahr 2016 in Algerien durch die Verlagerung der Produktion seines Antyhypertensivums nach  Oued Smar (Algier) verstärkt.

In Algerien ist die Prävalenz des Bluthochdrucks hoch und entspricht einer Prävalenz zwischen 35,3% und 44%. Die Präventionsmaßnahmen legen weiterhin den Akzent auf die Führung eines gesunden Lebensstils als wirksames Mittel zur Vorbeugung und Kontrolle von Bluthochdruck.

Quelle: APS

Öffnungszeiten & Lageplan

Botschaft
Görschstraße 45-46
13187 Berlin (Pankow)

Lageplan

Botschaft:

Montag bis Freitag:  9:00h - 16:00 Uhr

Konsularische Abteilung:

Montag bis Freitag:  9:00  - 13:00 Uhr

Tel: (+49) - (0)30-43 737 - 171

Fax: (+49) - (0)30-43737214

Visaangelegenheiten:

Montag, Mittwoch und Freitag:

9:00 - 13:00 Uhr

Tel: (+49) - (0)30-43 737 - 149

Personenstandsabteilung:

Montag, Mittwoch und Freitag:

9:00 - 13:00 Uhr

Tel: (+49) - (0)30-43 737 - 169

Fax: (+49) - (0)30-43737214

Fax: (+49) - (0)30-48098716

Algerian child's rights

Algerian Women

Arabisch lernen

Handwerk - Algerien

  • Diese Website wird von der Algerischen Botschaft in Berlin betreut. Externe Links zu anderen Internet-Sites sollten nicht als Unterstützung der darin enthaltenen Ansichten oder Datenschutzrichtlinien ausgelegt werden.