Algerie
Startseite  >  8 Mai 1945
Drucken  

Gedenken an den 08. Mai 1945 in Algerien

Algerien gedenkt jedes Jahr seiner Märtyrer, die bei den Massakern vom 08. Mai 1945 auf dem Feld der Ehre gefallen sind.  Diese Massaker, die sich über mehr als ein Jahr lang fortsetzten, wurden durch die Französischen Kolonialkräfte an dem algerischen Volk am 08. Mai 1945 insbesondere in Sétif,  Guelma und Kherata ausgeübt.

 

An diesem Tag gingen Algerier landesweit auf die Straße, um das Ende des zweiten Weltkriegs zu feiern, für den  Zehntausende Junge Algerier zu den  französischen Militärkräften eingezogen wurden. Die Demonstranten forderten an diesem Tag auch ihr Recht auf  Selbstbestimmung und Unabhängigkeit.

 

Die damalige französische Regierung und die Kolonialmilizien  gingen mit äußerster Brutalität gegen diese friedliche Kundgebung vor, was zu mehr als 45 000 Toten geführt hat. Dies ist einer der Völkermorde, die die damalige Kolonialherrschaft immer noch nicht anerkennen will.

M. Lamamra, Conseil de l'ONU

Ausstellung über Algerien 01/2016

Öffnungszeiten & Lageplan

Botschaft
Görschstraße 45-46
13187 Berlin (Pankow)

Lageplan

Botschaft:

Montag bis Freitag:  9:00h - 16:00 Uhr

Konsularische Abteilung:

Montag bis Freitag:  9:00  - 13:00 Uhr

Visaangelegenheiten:

Montag, Mittwoch und Freitag:

9:00 - 13:00 Uhr


Tel: (+49) - (0)30-43 737 - 0

Fax: (+49) - (0)30-48098716

Algerian child's rights

Algerian Women

Arabisch lernen

Handwerk - Algerien

  • Diese Website wird von der Algerischen Botschaft in Berlin betreut. Externe Links zu anderen Internet-Sites sollten nicht als Unterstützung der darin enthaltenen Ansichten oder Datenschutzrichtlinien ausgelegt werden.