Algerie
Startseite  >  PME
Drucken  

Neues Entwicklungsgesetz der KMU

Das Rahmengesetz zur Entwicklung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), das vor kurzem verabschiedet wurde, sieht mehrere Unterstützungsmaßnahmen zugunsten dieser Firmenkategorie vor.

 

Der neue Text verleiht den KMU eine neue Definition, um ihre Einpassung im aktuellen Kontext, sei es auf nationaler oder internationaler Ebene, zu ermöglichen. Der Text stellt folgendes klar:

 

  • Ein mittleres Unternehmen ist ein Unternehmen, das zwischen 50 und 250 Personen beschäftigt und dessen Jahresumsatz zwischen 400 Mio. DZD und 4 Mrd. DZD beträgt  oder dessen gesamte Bilanzsumme sich zwischen 200 Mio. DZD und 1 Mrd. DZD bewegt.
  • Ein kleines Unternehmen ist ein Unternehmen, das zwischen 10 und 49 Personen beschäftigt und dessen Umsatz 400 Mio. DZD nicht übersteigt oder dessen Jahresbilanz 200 Mio. DZD nicht übersteigt.
  • Ein Kleinstunternehmen ist ein Unternehmen, das von 1 bis 9 Personen beschäftigt, dessen Jahresumsatz unter 40. Mio. DZD aufweist oder dessen Jahresbilanz 20 Mio. DZD nicht übersteigt.

 

Das Gesetzt erweitert somit den Anwendungsbereich der Definition dieser Firmenkategoerie und erlaubt somit den KMU, deren Grundkapital zu 49% im Besitz von einer oder mehreren Kapitalanlagegesellschaften sich befindet und die anderen Kriterien der Definition eines KMU erfüllen, von den Bestimmungen dieses Gesetzes zu profitieren.

 

Ziel dieses Texts ist es auch, den kleinen und mittleren börsenkotierten Unternehmen die Aufnahme in den Anwendungsbereich dieses Gesetzes zu ermöglichen und den KMU, die sich in der Gründung befinden, dazu ermöglichen, Vorteile aus Unterstutzungsprogrammen und Fördermaßnahmen dieses Gesetzes zu ziehen.

 

Der Text sieht ebenfalls Fördermaßnahmen für KMU vor, vor allem im Bereich ihrer Gründung,  Forschung und Entwicklung, Innovation, Entwicklung der Zulieferbetriebe, Finanzierung der Rettungsaktionen und der Wiederaufnahme der Aktivitäten der KMU, die in Schwierigkeiten geraten sind.

 

Es geht ebenfalls um Maßnahmen, die darauf abzielen, den Zugang zum Bodenkredit zu erleichtern, Steuersysteme zu schaffen, die für die KMU geeignet sind, die Entwicklung der unternehmerischen Kultur zu fördern, den KMU den Zugang zu den geeigneten Finanzinstrumenten und –dienstleistungen zu erleichtern sowie Fachgesellschaften und Konzerne zu fördern.

 

Der Text erhebt die nationale Agentur für Entwicklung und Modernisierung der KMU (Andpme) zu einem Instrument des Staates, was die Umsetzung der Entwicklungspolitik des KMU und die Erfüllung seiner Aufgaben.

 

Die weitere Neuheit des Textes ist die Einführung von Startkapitalfonds, um die Schaffung von innovativen Start-ups zu fördern. Startkapitalfonds sind zur Finanzierung von angefallen Kosten bei der Produktentwicklung von Prototypen (Forschungs- und Entwicklungskosten, Prototypenerstellung, Businessplan usw.) und zur Kostendeckung der Entwicklungsphase bestimmt.

 

Das neue Gesetz sieht ebenfalls die Schaffung eines nationalen Konzertierungsrates für die Entwicklung des KMU vor, der Raum für Abstimmung zwischen dem Staat und den  Nutznießern der Entwicklungspolitik der KMU bietet.

 

Der KMU-Sektor in Algerien umfasst derzeit 934.569 Unternehmen, die ca. 2,4 Mio. Mitarbeiter beschäftigen.

 

Quelle: APS

M. Lamamra, Conseil de l'ONU

Ausstellung über Algerien 01/2016

Öffnungszeiten & Lageplan

Botschaft
Görschstraße 45-46
13187 Berlin (Pankow)

Lageplan

Botschaft:

Montag bis Freitag:  9:00h - 16:00 Uhr

Konsularische Abteilung:

Montag bis Freitag:  9:00  - 13:00 Uhr

Visaangelegenheiten:

Montag, Mittwoch und Freitag:

9:00 - 13:00 Uhr


Tel: (+49) - (0)30-43 737 - 0

Fax: (+49) - (0)30-48098716

Algerian child's rights

Algerian Women

Arabisch lernen

Handwerk - Algerien

  • Diese Website wird von der Algerischen Botschaft in Berlin betreut. Externe Links zu anderen Internet-Sites sollten nicht als Unterstützung der darin enthaltenen Ansichten oder Datenschutzrichtlinien ausgelegt werden.