Pharmaindustrie: Algerien beginnt mit der Herstellung von Schnelltests

Algerien begann am 11. Mai 2020 mit der Herstellung von Coronavirus-Schnelltests. Das erste Herstellungsvolumen beträgt 200.000 Einheiten/Woche. Mit diesen Schnelltests liegt das Ergebnis in 15 Minuten vor.

Das in Baba Ali (westlich von Algier) gelegene Unternehmen „Vital Care“ (100% algerisch), das diese Schnelltests hergestellt, ermöglicht zusätzlich zu den Ergebnissen in Rekordzeit, Corona-Infizierten, die keine Symptome haben, zu diagnostizieren.

An der Universitätsklinik Beni Messous (Algier) wurde eine Studie durchgeführt, die die Zuverlässigkeit dieser Tests nachgewiesen hat.

Algerien ist somit nach der Republik Südafrika das zweite Land in Afrika, das solche Tests durchführt.

Bisher wurden Corona-Infizierten in Algerien mit Hydroxychloroquin Behandelt.  Dieser Arzneistoff wurde bereits vor Ausbruch der Epidemie lokal hergestellt, während Hunderte anderer Unternehmen und Verbänden Desinfektionsmasken und -gels herstellen.  Dieses Behandlungsprotokoll hat in Kombination mit antiviralen Medikamenten zur Heilung von 2841 Menschen beigetragen, darunter 163 in den letzten 24 Stunden.

Quelle: APS

تخفيف تدابير النظام الصحي الـمطبق على الـمسافرين للدخول إلى الجزائر

 

تنهي سفارة الجمهورية الجزائرية الديمقراطية الشعبية ببرلين إلى علم المواطنين الجزائريين المقيمين في ألمانيا وكذا المواطنين الأجانب الراغبين في زيارة الجزائر، أنه في إطار تخفيف تدابير النظام الصحي الـمطبق على الـمسافرين على مستوى نقاط الدخول إلى التراب الوطني، اتخذت السلطات العليا التدابير المذكورة أدناه، والتي دخلت حيز التنفيذ ابتداء من 20 مارس 2022.

 اشتراط تقديم جواز تلقيح يعود تاريخه إلى أقل من تسعة (09) أشهر- 

 اشتراط تقديم اختبار سلبي RT-PCR يعود تاريخه إلى أقل من 72 ساعة،  بالنسبة للأشخاص غير الـملقحين؛- 

  إلغاء اختبار الـمضادات الجينية  عند الوصول.-