Algerie
Startseite  >  Details
Drucken  

10.05.2019 15:40 Kategorie: Allgemein

Massaker vom 8. Mai 1945: die historische Verantwortung des französischen Staates

Algerien gedenkt des 74. Jahrestages der Massaker vom 8. Mai 1945, bei denen mehr als 45.000 Märtyrer ums Leben gekommen sind. Sie waren Opfer von Verbrechen gegen die Menschlichkeit, für die der französische Staat sich verantworten muss.

 

Während die Franzosen aus Anlass der offiziellen Feiern zum Ende des Zweiten Weltkriegs den Sieg der Alliierten gegen das nationalsozialistische Deutschland feierten, gingen Zehntausende Algerier in Setif, Guelma und Kherrata sowie in anderen Städten des Landes auf die Straße, um friedlich für ein unabhängiges Algerien zu demonstrieren.

 

Die  Reaktion der französischen Regierung war jedoch gewalttätig und brutal und löste eine Welle blutiger Repression gegen wehrlose Demonstranten aus. In mehreren Regionen haben die Kolonialkräfte und ihre Milizen wochenlang auf alle Arten von Gewalt, einschließlich Massenmorde, zurückgegriffen. Auch Kinder, Frauen und ältere Menschen blieben davon nicht verschont.

 

Unbewaffnete Menschen wurden aus allernächster Nähe erschossen, andere in Lastwagen transportiert, um in Schluchten geworfen zu werden, oder an Orten im Umland hingerichtet. Ihre verbrannten Leichen wurden dann in Massengräbern begraben.

 

Kalköfen wurden auch von der französischen Armee benutzt, um die Leichen der Opfer loszuwerden. Diese Tat zeugt von den widerlichsten Verbrechen der Zeitgeschichte.

 

Die Massaker, die Frankreich am 8. Mai 1945 am algerische Volk verübt hat, sind nach den Bestimmungen des Völkerrechts über Kriegsverbrechen unverjährbar, da es laut Juristen „keine rechtliche Beschränkung bestehe", um Frankreich gerichtlich zu verfolgen, auch wenn es unmöglich sei, "die persönliche Verantwortung mit einzubeziehen, da die Täter nicht mehr am Leben sind".

Algerien hat jedoch Anspruch darauf, Schadenersatz durch juristische und diplomatische Maßnahmen von den Organen, in denen diese Personen ihre Aufgaben wahrgenommen haben, zu verlangen.

 

Rechtsexperten erwähnen die Möglichkeit, Frankreich vor dem Internationalen Gerichtshof (IGH) wegen seinen  verschieden Verbrechen, bei denen Millionen Opfer ums Leben gekommen sind, zu verklagen.

 

Die Massaker vom 08. Mai 1945 waren ein entscheidender Wendepunkt für den  algerischen Widerstand, indem sie  die Grundlage für eine neue Orientierung geschaffen haben, nach dem Motto: Was mit Gewalt erlangt worden ist, kann man nur mit Gewalt behalten.

Quelle: APS

Öffnungszeiten & Lageplan

Botschaft
Görschstraße 45-46
13187 Berlin (Pankow)

Lageplan

Botschaft:

Montag bis Freitag:  9:00h - 16:00 Uhr

Konsularische Abteilung:

Montag bis Freitag:  9:00  - 13:00 Uhr

Tel: (+49) - (0)30-43 737 - 171

Visaangelegenheiten:

Montag, Mittwoch und Freitag:

9:00 - 13:00 Uhr

Tel: (+49) - (0)30-43 737 - 149

Personenstandsabteilung:

Montag, Mittwoch und Freitag:

9:00 - 13:00 Uhr

Tel: (+49) - (0)30-43 737 - 169

Fax: (+49) - (0)30-48098716

Algerian child's rights

Algerian Women

Arabisch lernen

Handwerk - Algerien

  • Diese Website wird von der Algerischen Botschaft in Berlin betreut. Externe Links zu anderen Internet-Sites sollten nicht als Unterstützung der darin enthaltenen Ansichten oder Datenschutzrichtlinien ausgelegt werden.